Baby Fotobuch selber erstellen: Anleitung zum Gestalten eines Fotoalbums

Sie suchen noch ein passendes Geschenk für die Baby Party einer guten Freundin? Wie wäre es mit einem selbstgebastelten Baby Fotobuch? Dieses süße und vor allem persönliche Geschenk wird die werdenden Eltern während ihrer gemeinsamen Familienzeit begleiten und die schönsten Momente festhalten. Denn gerade in der digitalen Zeit sind Fotoalben etwas ganz Besonderes. In unserer DIY-Anleitung zeigen wir Ihnen, welche Utensilien Sie zum Basteln eines Baby Fotobuchs benötigen sowie zahlreiche Inspirationsideen zur Gestaltung.

Utensilien zum Erstellen eines Baby Fotobuchs

Ein selbst gemachtes Fotobuch für die Baby Party ist keine Hexerei. Sie brauchen nur die richtigen Materialien besorgen und schon kann es losgehen:

  • Ein leeres Fotobuch (z.B. aus dem Drogeriemarkt oder aus dem Bastelladen)
  • Buntes Bastelpapier
  • Verschiedene Sticker im Baby-Motto
  • Buntes Klebeband bzw. „Washi Tapes“
  • Klebestift
  • Radiergummi
  • Bunte Filzstifte
  • Bleistift
  • Kugelschreiber oder Füller
  • Schere
  • Durchsichtiges Klebeband
  • Doppelseitiges Klebeband
  • Lineal
  • Evtl. Briefumschläge

DIY Anleitung: Baby Fotobuch erstellen

Wenn Sie das Fotobuch selbst basteln möchten, lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf. Gestalten Sie die einzelnen Seiten einfach so, wie es Ihnen gefällt. Mit viel Liebe zum Detail kreieren Sie ein Fotobuch, das die Familie über viele Jahre hinweg begleitet und mit Freude erfüllt.

  1. Überlegen Sie zunächst, welche Momente oder Meilensteine für die Freundin und den frischgebackenen Papa am bedeutendsten sein werden. Hierzu gehören auf jeden Fall Babys erster Monat, die ersten Schritte oder der erste Geburtstag. Auch Meilensteile wie der erste Zahn oder das erste Mal auf dem Töpfchen zählen zu den Highlights in Babys Leben. Notieren Sie erst einmal alle Ideen auf einem Blatt Papier und sortieren Sie anschließend die Reihenfolge. Die Seiten sollten möglichst logisch aufgebaut sein.
  2. Fügen Sie nun die jeweilige Überschrift auf der gewünschten Seite ein. Wir empfehlen, pro Thema mindestens zwei Seiten Platz zu lassen. Dies hat den Vorteil, dass die Eltern später Fotos ihres Babys auf die passenden Seiten kleben können.
  3. Als Überschrift für die erste Seite empfehlen wir beispielsweise „Mein erstes Jahr“. Wenn Sie möchten, können Sie auf der linken Seite einen persönlichen Spruch einfügen oder die Glückwunschkarte zur Geburt fixieren.

Inspirationen zur Gestaltung der einzelnen Seiten

"Ich werde ein …"
"Hallo Welt!"
"Mein 1. Foto mit Mama"
"Mein erstes Foto mit der ganzen Familie"
"Unsere ersten Gedanken"
"Meine 1. Woche"
"Meine 2. Woche – Seht wie schnell ich wachse"
"Mein 3. Monat"
"Mein erstes Lächeln"
"Mein erstes Wort"
"X. Monat und Gewicht"
 

Baby Fotobuch individuell anpassen

Natürlich können Sie das Fotobuch gestalten, wie es Ihnen am besten gefällt. So können Sie beispielsweise mit den Farben variieren. Für einen Jungen verwenden Sie vielleicht lieber etwas dunklere Farben, während Sie für ein Mädchen eher helle Farben einsetzen. Ihrer Fantasie sind diesbezüglich keine Grenzen gesetzt.

Weitere Bastelmaterialien für das Fotoalbum

Auch hinsichtlich der Materialien gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Idealerweise sollten die verwendeten Utensilien jedoch recht flach sein. Andernfalls schließen die Buchseiten nicht richtig ab.

Nachfolgend möchten wir Ihnen einige Ideen für Bastelmaterialien vorstellen:

Baby Fotobuch aus Stoff

Dünne Stoffe eignen sich hervorragend für ein Fotobuch. Sie können damit die Seiten verzieren. Vielleicht möchten Sie auf einer Seite eine Babyfigur malen. Diese können Sie dann mit den Stoffen „einkleiden“. Das wirkt überaus lebendig und ist wirklich süß.

Baby Fotobuch aus Wolle

Wolle ist ebenfalls vielseitig einsetzbar und sorgt für den nötigen Pepp. Sie eignet sich beispielsweise für die Gestaltung der Haare der gezeichneten Figuren. Auch als verzierendes Element für die einzelnen Seiten lässt sich Wolle gut nützen.

Baby Fotobuch aus Pappe/Bastelkarton

Bastelkarton und Pappe erhalten Sie nicht nur in verschiedenen Farben, sondern auch in unterschiedlichen Mustern und Maserungen. Durch die Verwendung von Pappe lassen sich im Fotobuch wunderbare Strukturen zaubern.

Sticker im Baby Fotobuch

Schauen Sie sich einmal im Bastelbedarf um. Dort gibt es häufig bunte Sticker, auf denen beispielsweise Babys oder Schnuller abgebildet sind. Auch Sticker mit abgebildeten Schriftzügen eignen sich wunderbar, um das Design des selbst gemachten Fotobuches nochmals aufzulockern.

Baby Fotobuch selber machen: Hardcover oder Softcover?

Als „Cover“ eines Buches bezeichnet man die Umschlagseiten. Hardcover bedeutet, dass der Umschlag fest ist. Softcover hingegen ist biegsam und weniger robust. Für ein Kinder Fotoalbum mit Eintragungen empfehlen wir ein Buch mit Hardcover, da dieses pflegeleichter und stabiler ist. Dennoch können Sie sich auch für die Softcover-Variante entscheiden. Wählen Sie Ihren Favoriten einfach nach Ihrem individuellen Geschmack aus.

Verschiedene Fotobuch Varianten

Grundsätzlich gibt es verschiedene Möglichkeiten ein Baby Fotobuch selbst zu erstellen. Vielleicht möchten Sie eine der folgenden Ideen ausprobieren:

Fotobuch aus einem Notizblock

Einen Notizblock können Sie nach Ihren Vorstellungen wunderschön gestalten. Wir empfehlen ein Modell mit Blanko-Seiten. Dabei spielt es keine Rolle, ob auf dem Cover ein Schriftzug, ein Katzenmotiv oder ein Traktor zu sehen ist: Sie können das Cover einfach „überdecken“. Bespannen Sie es beispielsweise mit einem tollen Stoff. Wenn Sie das Buch polstern möchten, verwenden Sie eine dünne Lage Schaumstoff und legen danach den Stoff herum. Kleben Sie den Stoff einfach auf der Innenseite des Buches fest. Danach fixieren Sie die erste Seite des Buches auf den Stoff, damit die Klebestellen nicht mehr sichtbar sind. Dasselbe machen Sie mit der letzten Buchseite.

Blanko-Fotoalbum

Normale Fotoalben eignen sich ebenfalls hervorragend. Der Vorteil: Sie haben die Wahl zwischen einem Album mit weißen Seiten (einem Klebealbum) oder einem sogenannten Steckalbum. Beide Varianten können Sie nach Ihren Vorstellungen gestalten und Ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Für das Steckalbum empfehlen wir, kleine Kärtchen mit den einzelnen Meilensteinen vorzubereiten und diese in die jeweilige Hülle einzuschieben. Die Eltern können danach die Bilder in die übrigen Hüllen stecken.

Fotobuch aus einem Aktenordner

Auch die Verwendung eines herkömmlichen Aktenordners ist möglich. Gestalten Sie das Cover ebenfalls mit Stoff oder versehen Sie es mit einer hübschen Folie. Der größte Vorteil an dieser Variante ist, dass die Eltern jederzeit die Seiten austauschen können. Und auch Sie können problemlos eine Seite herausnehmen, wenn man etwas schief geht. Abgesehen davon können Sie bei einem Aktenordner statt herkömmlichem Papier beispielsweise dickere Pappen für die Seiten verwenden. Das spricht für ein besonders kreatives Design und viel gestalterische Freiheit.

Autoreninfo
Anja Schröder ist selbst Mutter und schreibt seit vielen Jahren als freie Texterin für mehrere große Familienblogs. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf Familienthemen, die sie mittels Storytelling in ihren Texten lebhaft darstellt.

Mehr Geschenkideen für Babys und Kinder

Egal ob Baby Party, Geburt, Taufe, Geburtstag oder Weihnachten: Das passende Geschenk zu finden ist nicht immer einfach. Im HiPP Elternforum können Sie sich mit anderen Mamas und Papas zu den besten Geschenkideen austauschen und Erfahrungen und Tipps teilen.

Mehr Geschenkideen