Hat jemand bereids Erfahrungen mit dem Kaiserschnitt?

Das dritte Schwangerschafts-Trimester

Elternforum

Mari02
1. Sep 2021 23:33
Hat jemand bereids Erfahrungen mit dem Kaiserschnitt?
Hallo alle zusammen,
Ich bin schwanger mit meinem ersten Kind...
Ich freue mich riesig auf die kleine Maus und kann es kaum abwarten sie im Arm zuhalten, trotzallem möchte ich nicht verleugnen das ich sehe große Angst vor der Geburt habe.
Daher wollte ich fragen ob und wa sfür Erfahrungen ihr mit einem Kaiserschnitt habt.
Liebe Grüße
Mari :)
LH1989
2. Sep 2021 13:07
Re: Hat jemand bereids Erfahrungen mit dem Kaiserschnitt?
Ich hatte einen Kaiserschnitt aufgrund einer BEL. Leider hatte eine äußere Wendung keinen Erfolg und eine vor Woche vor dem ET wurde ein großer Kopf und ein dazu relativ dünner Körper ausgemessen, weshalb ich mich zusammen mit den Ärzten zu einem KS entschlossen habe. Ich war super traurig deshalb. Der KS verlief ohne Komplikationen und mein Mann war bei mir. Nach einer ganz kurzen Untersuchung wurde mir mein Sohn auf die Brust gelegt und ich musste ihn danach auch nicht mehr her geben.
Die Geburt selbst ist unangenehm. Du spürst, dass dein Körper taub ist, merkst aber das ruckeln, wenn das Kind geholt wird. Wie vom Arzt angekündigt, wurde mir in diesem Moment speiübel, was aber duch Medikamentengabe schnell vorbei war. Ich habe mich die ganze Zeit über total hilflos gefühlt. Erst als mein Sohn auf mir lag konnte ich alles andere vergessen. Auch die Tage danach waren schön und blöd gleichzeitig. Mein Sohn konnte den ganzen Tag nur mit Windel auf meinem Bauch liegen und ich habe die Zeit sehr genossen ABER ich konnte erst am nächsten aufstehen und habe es durch den KS gerade so zur Toilette geschafft. Das erste mal Wickeln funktionierte, dann erst nach 48h, da ich vorher einfach nicht in der Lage war, bis zum Wickeltisch 2 Räume weiter zu laufen, sodass es die Aufgabe meines Mannes war. Die Schmerzen sind schon nicht ohne.
Ich persönlich hoffe dieses mal auf eine natürliche Geburt aber muss auch zugeben, dass ich mich fürchte, was da tatsächlich auf mich zu kommt. Trotz einer tollen Betreuung vor, während und nach dem KS ist es für mich einfach keine schöne Erfahrung gewesen.
0SteffiWoell2
23. Sep 2021 17:16
Re: Hat jemand bereids Erfahrungen mit dem Kaiserschnitt?
Also ich hatte bei meiner ersten Entbindung einen notkaiserschnitt die Tage danach fand ich nicht so toll und auch die Geburt selbst war Horror und nicht zu vergessen daß das Gewebe bis zu einem Jahr taub sein kann meine zwei anderen kammen natürlich auf die Welt die Entbindung war viel schöner und danach war alles sofort vergessen bin jetzt noch einmal schwanger und froh daß es wohl wieder eine natürliche Geburt wird war am anfang nach einem schweren Unfall nicht klar ob das geht würde jederzeit zu einer normalen Entbindung raten
92Ann_C92
13. Dez 2021 22:47
Re: Hat jemand bereids Erfahrungen mit dem Kaiserschnitt?
Hey ich hatte bei meinem ersten Kind einen geplanten Kaiserschnitt,es war alles gut, die PDA dauert länger als die Geburt selber.Das einzige was etwas unangenehm ist,ist wenn die Ärzte das Baby am Bauch nach unten drücken,das geht aber sehr schnell.Danach schmerzt die Narbe etwas u d es ist wichtig schnell auf zu stehen. Laufen ist schwer da die Bauchmuskeln durchtrennt werden aber alles im grossen und ganzen ist auszuhalten.EIne natürliche Geburt ist wesentlich schmerzhafter.Lg
Manus Bauchzwerg
29. Dez 2021 23:00
Re: Hat jemand bereids Erfahrungen mit dem Kaiserschnitt?
Hallo,

Ich habe im Januar 2021 meinen Sohn per Kaiserschnitt entbunden. Es war aufgrund meiner medizinischen Vorgeschichte geplant, allerdings wollte mein Prinz schon 5 Tage vor dem Termin raus, so dass spontan umgeplant werden musste. Vormittags wäre ich noch bei der Vorbesprechung für die Geburt, bin dann noch mal nach Hause und abends unter der Dusche passierte dann der Blasensprung gefolgt von starken Wehen im 4 Minuten Takt. Im Eiltempo ging es dann in die Klinik. Die Schmerzen waren so stark, dass ich alles im mich herum nur zum Teil registriert habe. In der Klinik war der Abstand der Wehen bei 2 Minuten. Dann ging alles ganz schnell. Ich musste mich umziehen, ebenso mein Mann. Ich wurde abgeholt und in den OP gebracht. Die PDA wurde gesetzt und von da an konnte ich entspannen. Ab dem Zeitpunkt habe ich nichts mehr von den Geburt gemerkt. Kein Ruckeln, was alle beschreiben, keinen Druck auf den Bauch, kein gar nichts. Ich habe mich mit dem Anästhesisten unterhalten und als mein Mann rein kam, habe ich noch gefragt, wann es endlich los ginge. Der Arzt meinte nur, sie wären schon lange dabei und dann schrie mein Sohn auch schon. Ich kann also sagen, ich habe von den ganzen Kaiserschnitt nichts mitbekommen, auch das zumachen hinterher nicht. Da war ich zu sehr mit meinem Sohn beschäftigt.

Klar, ein Kaiserschnitt ist eine OP und macht Schmerzen hinterher. Aber ich wurde gut mit Schmerzmitteln versorgt und konnte ein paar Stunden nach der OP mit Hilfe das erste Mal wieder aufstehen. Beim zweiten Mal bin ich allein aufgestanden und habe auch mein Kind selbständig versorgen können.

Ich bin mir sicher, jede Frau empfindet anders. Für einige ist der Kaiserschnitt bestimmt das schlimmste, was ihnen passieren kann. Ich kann für mich sagen, ich fand es nicht schlimm. Dass für meinen Sohn eine natürliche Geburt besser gewesen wäre, ist mir absolut bewusst, aber das kam aufgrund meiner Vorgeschichte nicht in Frage.

LG
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Verwendungs-Tipps

HiPP Babysanft Produkte eignen sich nicht nur für die Pflege sensibler Babyhaut. Wie verwenden Sie unsere Pflege-Produkte?

Tipp abgeben

Interaktiver Mutterpass

In unserem interaktiven Mutterpass erläutern wir wichtige Eintragungen und Untersuchungen.

Zum Mutterpass

Schwangerschafts-Paket

von HiPP zusammengestellt zum Pflegen und Verwöhnen für die werdende Mutter.

Zum Paket