Milchnahrung

Expertenrat zu Milchnahrung: Wahl der richtigen Milch, Fläschchen-Zubereitung und vieles mehr!

Expertenforum

DoreenK86
9. Mai 2021 22:09
Milchnahrung
Guten Abend,

Ich habe meinem Sohn von Anfang an Hipp Bio Pre gegeben das ging bis vor kurzem gut. Er hatte täglich Stuhl und auch keine Bauchweh. Er hat halt sehr viel gespuckt und deutlich mehr getrunken wie auf der Packung angegeben. Wie gesagt bekam er eines Tages Verstopfungen daraufhin habe ich auf Milumil umgestellt. Er hat weniger gepspuckt dafür finde ich pupst er deutlich mehr und Stuhl hat er alle 3 bis 4 Tage und es scheint ihm auch schwer zu fallen also komplett das Gegenteil wie bei Hipp am Anfang. Nun überlege ich wieder umzustellen auf Hipp Bio Pre oder Combiotik Pre. Ich möchte bei Pre bleiben. Kann es aber sein das die Combiotik länger satt hält und eher Verstopfungen verbeugt?

Mit freundlichen Grüßen
HiPP-Elternservice
10. Mai 2021 11:25
Re: Milchnahrung
Liebe „DoreenK86“,

da verstehe ich Sie nur zu gut. Zum einen möchten Sie endlich eine Milch finden, die Ihrem Kleinen die Verdauung erleichtert, zum anderen möchten Sie auch nicht ständig die Milch wechseln. Denn jeder Wechsel bedeutet zunächst wieder eine Anpassungsphase, die 1-2 Wochen dauern kann.

Mein lieber Tipp ist: Gehen Sie zu einer Milch, die Ihnen Ihr Bauchgefühl zusagt und bleiben Sie einmal dabei. Versuchen Sie vor allem Ruhe in die Ernährung Ihres kleinen Schatzes zu bringen.

Unsere HiPP Bio Combiotik Nahrungen enthalten natürliche Milchsäurekulturen und wertvolle Ballaststoffe. Wenn Babys ein empfindliches Bäuchlein haben, empfehlen wir gerne unsere HiPP Combiotik Nahrungen.

Die HiPP Pre Bio Cmbiotik ist dünnflüssig, wie die HiPP Pre Bio. Neben der Pre Nahrung kann ich Ihnen aber die HiPP Bio Combiotik 1 empfehlen.

Der Unterschied zur Pre liegt hauptsächlich in dem kleinen Stärkezusatz, welcher die 1er-Nahrung sämiger macht. Die Nahrung verweilt dadurch etwas länger im Magen-Darm-Trakt und wird von vielen Eltern deshalb als "sättigender" beschrieben. Viele Babys kommen mit einer sämigeren Milchnahrung besser zurecht und diese kann bei vermehrten Spucken helfen.

Hier habe ich noch weitere allgemeine Tipps für Sie, die bei vielen Kindern, die zum Spucken neigen, helfen:

* Überprüfen Sie auch mal den Sauger: Pro Sekunde sollte ein Tropfen bei schräg umgekehrtem Fläschchen kommen.

* Versuchen Sie nach den Mahlzeiten möglichst Ruhe zu geben, Ihren Kleinen ruhig zu beschäftigen und den Oberkörper etwas hoch zu lagern.

* Günstig kann es in manchen Fällen sein, das Baby vor dem Füttern zu wickeln. Einige Kinder reagieren auf Drehen, Aus- und Anziehen so empfindlich, dass ihnen die Mahlzeit wieder hochkommt.

Schauen Sie mal, ob es sich mit diesen Tipps besser einspielt.

Alles Liebe und herzliche Grüße
Ihre HiPP Expertin
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Trinkmengen-Rechner

Trinkmengen-Rechner: Berechnen Sie die optimale Trinkmenge für Ihr Baby

Jetzt berechnen!

Gewinnspiel

Kennen Sie alle Vorteile der neuen Verpackung? Jetzt mitspielen und gewinnen!

Jetzt mitmachen

Welche Milchnahrung?

Der HiPP Milchfinder hilft Ihnen, das passende Produkt für Ihren Liebling zu finden.

Zum Milchfinder