Baby trinkt zu wenig

Expertenrat zu Milchnahrung: Wahl der richtigen Milch, Fläschchen-Zubereitung und vieles mehr!

Expertenforum

LenaElle
9. Mai 2021 04:24
Baby trinkt zu wenig
Hallo liebes Expertenteam,

mein 11 Wochen alter Sohn trinkt seit bereits 4 Wochen zu wenig. Er ist 60cm groß und wiegt 5300 g. Er bekommt Hipp Bio Combiotik Pre.
Er kommt momentan auf 500 bis max. 690 ml (an guten Tagen). Eigentlich müsste er ca. 880 ml trinken. Mit durchschnittlich 620ml ist er da noch weit von entfernt.
Er bekommt auch paar mal die Brust zur Beruhigung, aber nimmt nur manchmal am Anfang 2/3 Schlücke und ist sonst nur am nuckeln. Ich konnte nie voll stillen, weil er an der Brust dauerhaft genuckelt hat und dennoch vor Hunger geschrien hat. Er hat in dieser ersten Zeit auch sehr langsam zugenommen zunächst. Sein Geburtsgewicht waren 3260g bei 52cm.

Er nimmt wöchentlich ca. 100-200g zu.
Aber dennoch trinkt er immer weniger. Nachts trinkt er manchmal auch nach 7-8 h nur 80ml.
Und ich gebe mir Mühe, ihm tagsüber immer nochmal was anzubieten (entweder nach 30 min. wenn er nur 50ml getrunken hat oder nach spätestens 2-3h). Sonst würde er noch weniger trinken.

Eine Formulaberaterin sagte, dass ich von den 2er Saugern auf die 1er umstellen soll, damit er sich auch öfter meldet. Aber er meldet sich nicht öfter. Auch durch anbieten trinkt er nicht mehr. Dadurch trinkt er noch weniger. Er trinkt normal aber bereits 7-9 mal am Tag. Nur eben dennoch oft weniger als 600 ml am Tag.

Kann ich etwas anders machen, damit er mehr trinkt?

Liebe Grüße
LenaElle
HiPP-Elternservice
10. Mai 2021 11:08
Re: Baby trinkt zu wenig
Liebe „LenaElle“,

schön, dass Sie bei uns nachfragen.

Weniger als die Trinkmenge zählt das Gewicht und die Zunahme. Es gibt Kinder die trinken sehr viel und sind zart und anderen reicht eine geringere Trinkmenge um gut zuzunehmen – das ist alles in Ordnung und ganz individuell.

Ihr Kleiner scheint für sein Gewicht recht lang zu sein. Das Wachstum erfolgt oft schubweise und vielleicht hat Ihr Kleiner gerade an Länge zugelegt und das Gewicht zieht bald nach.

Was sagt denn der Kinderarzt zur Entwicklung Ihres Kleinen? Solange er zufrieden ist, dürfen Sie es auch sein.

Vielleicht helfen Ihnen auch diese Tipps noch weiter:

-Gehen Sie mal in ein Zimmer, in dem Ihr Kleiner beim Trinken nicht abgelenkt wird. Ruhig auch ein bisschen abdunkeln.

-Vielleicht schmeckt Ihrem Kleinen die Milch besser, wenn sie etwas kühler ist.

-Achten Sie darauf, dass Ihr Junge beim Trinken bequem liegt. Beobachten Sie ob Ihr Baby in sitzender oder liegender Position besser trinkt.

- Eine Idee: Milch müssen Sie nicht unbedingt im Fläschchen reichen. Es gibt durchaus die Möglichkeit die Kinder aus der Flasche ohne Sauger trinken zu lassen, das wird manchmal von lang stillenden Müttern mit Erfolg praktiziert.

Versuchen Sie das Trinken ganz entspannt zu sehen – das ist nicht leicht, das stimmt. Machen Sie aber nicht zu viel, ein gesundes Kind hat ein sehr gutes Hunger- und Sättigungsgefühl und holt sich was es braucht. Darauf können Sie sich verlassen.

Alles Liebe und viel Freude mit Ihrem Kleinen wünscht
Ihre HiPP Expertin
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Trinkmengen-Rechner

Trinkmengen-Rechner: Berechnen Sie die optimale Trinkmenge für Ihr Baby

Jetzt berechnen!

Gewinnspiel

Kennen Sie alle Vorteile der neuen Verpackung? Jetzt mitspielen und gewinnen!

Jetzt mitmachen

Welche Milchnahrung?

Der HiPP Milchfinder hilft Ihnen, das passende Produkt für Ihren Liebling zu finden.

Zum Milchfinder