Abendbrot

Aus dem Baby ist ein Kleinkind geworden

Elternforum

gast.694102
14. Apr 2010 22:05
Re: Abendbrot
hallo,
mein sohn ist mittlerweile 21 monate und bekommt auch noch ne flasche,wenn er sie will...allerdings nicht zum einschlafen ( schon seit mai 2009 nicht mehr,weil er gut zu abend ißt und keine möchte) meistens möchte er zum frühstück ne flasche. inzwischen ist da keine folgemilch sondern, normale kuhmilch drin...und wenn er sie in nem jahr noch möchte,bekommt er sie auch...
lg
gast.769311
17. Apr 2010 14:29
Re: Abendbrot
Meine Tochter Joseline ist 15 Monate alt und bekommt morgens ein Fläschchen und abends bekommt sie den Hipp Abendbrei (Milchreis) aus dem Gläschen, da sie Brot und Wurst weiterhin verschmäht. Mittags und Nachmittags isst sie ganz normal. Eine halbe Stunde nach dem Abendessen bekommt sie noch ein Fläschchen, das sie aber nicht immer austrinkt. Danach Schlafanzug an, Zähne putzen und ab in die Kiste. In der Regel schläft sie dann auch durch.

Wir hatten aber auch schon eine Phase (ich nehme an, sie hat schrecklich gezahnt) wo ich ihr auch mittags ein Fläschchen gegeben habe, da sie keinerlei feste Nahrung zu sich genommen hat.

Was soll's. Ich finde das absolut nicht schlimm. Alles andere trinkt sie ganz alleine aus einem richtigen Becher (ohne irgendeinen Aufsatz).
Soll sie doch ihre Milch bekommen. Irgendwann wird sie schon auch mal Brot mit Wurst oder anderem essen.
gast.705144
17. Apr 2010 23:16
Re: Abendbrot
bei uns gibts in der früh ne Flasche und Brötchen oder mal ne Milchschnitte
mittags gibts das gleiche was auch die Mama und der Papa essen nachmittags nen jogurth oder apfel oder banane oder nen keks udn abends gibts ne scheibe Brot mal mit käse oder leberwurst oder was sie gerade so lust drauf hat zum essen und was fruchtiges und sonst trinkt sie den ganzen tag über wasser des fruchtsäfte zeugs finde ich nciht so gut für de zähne und zahnarzt hat auch emfpohlen lieber wasser zu geben udn schmecken tut es ihr und wenn mal was beim essen auf dem boden fehlt das gehört dazu die kleinen mäsue müssen das ja erst mal lernen wir waren auch nicht besser in dem alter
gast.923945
1. Mai 2010 07:58
Re: Abendbrot
ich würde einfach die flasche weg tun, ginge das nicht? ich meine aus dem fläschchen trinken ist einfach viel bequemer, vor allem wenn man müde ist, ich denke wenn du ihr abends die flasche nicht mehr geben weillst weil sie es ja nicht mehr braucht würde ich diese einfach entsorgen. wenn sie weg ist ist sie weg, kinder in dem alter verstehen das auch recht gut, kauf ihr statt dessen eine nette kindertasse aus der sie trinken kann
so hab ich das bei meinen kindern gemacht, sie haben zwar nie das fläschchen gehabt, hab sie aber beide 14 monate gestillt. über die eigene tasse freuen sie sich und sind unheimlich stolz wie die großen trinken zu dürfen und abends kann man ja davon ein wenig verdünnte milch trinken? und dazu ein brot :)

lg
gast.714547
15. Mai 2010 22:01
Re: Abendbrot
Unser Sohn hat lange PRE mit Schmelzflocken bekommen, weil er abends auch etwas "essfaul" war. Er war immer beim Abendbrot dabei, hat sein Brot bekommen, hier und da mal was abgebissen und die Flasche wurde über Wochen immer weniger.
Zwischendurch gab es noch mal ein Milchbrei, den mochte er gerne.

Und von einem Tag auf den anderen wollte er abend nicht mehr die Flasche. Dann wieder 4 Wochen doch... und irgendwann gab es abends im Becher schon die fettarme Milch zum Abendbrot.
gast.916306
23. Mai 2010 18:32
Re: Abendbrot
mein sohn 18 monate trinkt auch noch morgens und abends sein fläschchen morgens 180 und abends 150-180 vormittag brot,kekse oder joghurt mittags normale feste nahrung nachmittags obst und abends brot oder er knabbert ein paar kekse vor dem schlafen gehen trinkt er noch seine flasche laut ernährungsberaterin ist das überhaupt kein problem kinder in diesem alter sollen sowieso noch ca 500 ml milch bekommen für die entwicklung ob sie es aus der flasche oder aus der tasse ist egal manche kinder genießen es die flasche zu bekommen es gibt keinen grund die flasche abzugewöhnen ich habe keine ahnung warum manche eltern glauben das ihre kinder in diesem alter schon zu groß sind für eine flasche sind doch keine kleinen erwachsene sondern noch kleine babys vielleicht ist es manchen zu mühsam eine flasche zuzubereiten oder die milchnahrung ist ihnen für ihre kleinen spätze zu teuer.mein sohn bekommt in der früh des guten morgen fläschchen und am abend das gutenabend fläschchen von aptamil, es ist in dem sinn keine nahrung sondern nur "milch", und außerdem ist es eine gute gelegenheit mit seinem spatz zu kuscheln vielleicht ist es manchen auch zu zeitaufwendig tut mir leid aber ichmusste diesen text schreiben weil manche leute glauben sie haben einen kleinen erwachsenen vor sich. vonwegen flasche weg und muss brot essen;totaler blödsinn. mit solchen texte wie dieser von verlunert verunsichert schon unsichere mütter noch mehr. :evil:
Jonamami 1976
24. Mai 2010 13:47
Re: Abendbrot
Finde ich echt gut das sich jemand auch traut Gegenargumente zu bringen.
Ich hatte mich auch ein wenig geknickt gefühlt. Dabei denke ich das ich meinem Kind nichts schlechtes tue. Außerdem habe ich drei Kinder und auch meine Erfahrungen gemacht. hier wollen alle doch nur Erfahrungen ausstauschen, davon kann doch jeder Profitieren. Lg an alle Eure Jonamami1976
22 Beiträge
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel Knusper-Ringe

Sammeln Sie alle Ringe & gewinnen Sie ein HiPP Knabberpaket mit JAKO-O Stapelwürfeln!

Jetzt mitspielen

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account