Turnen statt Schlafen

Das Baby wird mobil

Elternforum

Hummi2018
6. Dez 2018 13:25
Turnen statt Schlafen
Hallo,
unsere Tochter ist jetzt 10 Monate alt geworden. Sie hat seit dem noch nie durch geschlafen. Im Kinderwagen ist sie auch noch nie eingeschlafen. Wir hatten schon von Anfang an das Problem, dass sie meist nur auf dem Arm eingeschlafen ist. Irgendwann hat es geklappt, dass sie, wenn wir an ihrem Bett saßen einschlafen konnte. Ging aber nur ca. einen Monat so. Seit einem Monat krabbelt sie nun, andere Babys sind dann müder. Unsere Tochter ist Hundemüde und reibt sich die Augen. Legen wir sie ins Bett, egal ob zum Mittagsschlaf oder Abends setzt sie sich und zieht sich dauernd hoch. Das geht dann auch ein einhalb Stunden so, wenn wir sie dann nicht hochnehmen. Auf dem Arm schläft sie ein.
Dann können wir sie auch nach einer Zeit umlegen. Nachts wird sie alle paar Stunden wach und legen sie dann zwischen zwölf und zwei Uhr meist zu uns ins Bett, da sie sonst gar nicht mehr weiter schläft. Wollen sie aber auch nicht daran gewöhnen, irgendwann müssen wir aber auch schlafen.
Tagsüber haben wir nur noch ein Schläfchen, weil sie ja eh nicht einschlafen möchte.
Obwohl sie müde ist, turnt sie dann nur am Bettrand rum. Gehe ich weg schreit sie, aber einschlafen klappt nicht, egal wie lange ich warte. Ist sie auf dem Arm eingeschlafen, lege ich sie in ihr Bett. Jeden Tag wacht sie dann nach genau 40 Minuten wieder auf. Schläft dann mit gut zureden und allem nicht wieder ein, sondern nur auf dem Arm. Wo sie dann auch oft nochmal ne Stunde weiter schläft. Lege ich sie dann aber wieder um, wird sie sofort wach. Beim ersten einschlafen klappt das umlegen vom Arm immer, nach den 40 Minuten aber nicht.
Wir haben schon so viel probiert. Hat jemand von euch die gleichen Probleme gehabt und kann uns Tipps für mittags und abends zum einschlafen geben, bzw. nächtliches aufwachen.
Würde mich über Antworten freuen
Philipp26122017
6. Dez 2018 18:34
Re: Turnen statt Schlafen
Guten Abend. Von nächltlichem Aufwachen kann ich Lieder singen und kann dir leider nicht helfen. Aber mittags schläft mein Kind wunderbar und zwar mit der Flasche. Nimmt sie kein Fläschchen? Jalousien runter, nicht komplett, Tür zu, Baby auf den Arm, warme Milch im Fläschchen, bis das Kind einschläft, ablegen, zudecken, fertig. 2,5 Stunde Ruhe. Nachts genauso. Nur mit Schlafsack und festem Ritual davor. Zähne putzen, umziehen, wickeln. Leider wacht er nachts viel zu oft auf, aber das einschlafen klappt super.
LG und viel Erfolg und Geduld dir
Millamami
6. Dez 2018 20:13
Re: Turnen statt Schlafen
Huhu, also einen Tipp habe ich leider nicht für dich aber bei uns ist’s genauso und es wird auch nicht besser. Unsere kleine ist mittlerweile 1 Jahr und 1 Monat alt und macht gefühlt seitdem sie 6 Monate alt ist jedes Mal ein Theater vorm schlafen. Mittlerweile versuchen wir sie jeden Abend in ihrem Bett einschlafen zu lassen aber sofern ich sie ins Bett lege, zieht sie sich hoch und schreit wie ne Irre. Ich kann langsam auch nicht mehr. Es hilft wirklich NICHTS. Das einzige was dann hilft ist, sich mit ihr hinzustellen, sie auf’n arm schaukeln und einschlafen lassen und irgendwann ablegen. Aber das wird auf Dauer nun langsam echt schwierig weil sie nun auch schon ein wenig Gewicht auf den Hüften hat. In der Krippeneingewöhnung haben die Erzieherinnen sie auch versucht hinzulegen aber vergebens. Eine Erzieherin meinte gestern zu mir, ich solle meine kleine schreien lassen damit sie’s lernt aber Nein, sowas möchte und kann ich als Mutter nicht ! Aber es ist ja auch immer einfach gesagt das Kind schreien zu lassen. Furchtbar diese Leute
Philipp26122017
6. Dez 2018 20:39
Re: Turnen statt Schlafen
Philipp26122017 hat geschrieben:
> Guten Abend. Von nächltlichem Aufwachen kann ich Lieder singen und kann dir
> leider nicht helfen. Aber mittags schläft mein Kind wunderbar und zwar mit
> der Flasche. Nimmt sie kein Fläschchen? Jalousien runter, nicht komplett,
> Tür zu, Baby auf den Arm, warme Milch im Fläschchen, bis das Kind
> einschläft, ablegen, zudecken, fertig. 2,5 Stunde Ruhe. Nachts genauso. Nur
> mit Schlafsack und festem Ritual davor. Zähne putzen, umziehen, wickeln.
> Leider wacht er nachts viel zu oft auf, aber das einschlafen klappt super.
> LG und viel Erfolg und Geduld dir
Oder, wie es heute z.B war, ist er nicht gleich eingeschlafen, hat geschrien und immer wieder aufgestanden. Das passiert zum Glück sehr selten. In dem Fall lassen wir ihn schreien. Früher war es sehr schwierig für uns, aber mit der Zeit gewöhnt man sich daran. Es ist und bleibt für uns der einzige Ausweg in so einem Fall. Immer wieder gehen wir rein, in Abständen von 5-10 Minuten, legen ihn hin, geben Wasser, Schnuller, beruhigen ihn und gehen raus. Nach dem dritten Mal und nach halbe Stunde ist er eingeschlafen.
Mama2102
6. Dez 2018 21:41
Re: Turnen statt Schlafen
Hallo,
Meine Tochter ist jetzt 1,5 Jahre und bei uns war es genauso.Bei uns wurden die Nächte besser als ich abgestillt habe mit 8,5Monaten und sie hat abends eine Flasche Milch bekommen zum Einschlafen.Sie ist dann anscheinend satter gewesen und ich musste weniger aufstehen.Mit ca. 13Monaten hat sie plötzlich durchgeschlafen.Sie hat dann normal bei uns gegessen.Dann habe ich auch begonnen mit ihr zu üben alleine einzuschlafen.Sonst ist sie auch nur auf dem Arm eingeschlafen.Mittags ging es innerhalb von Minuten und sie war auch immer nach ca 45min wach.Da musste ich schnell rein und sie auf dem Arm schaukeln dann schlief sie nochmal.Das wurde dann auch immer besser mit der Zeit.Das Einschlafen habe ich dann so gemacht: Immer die gleichen Rituale und Zeiten,Milchflasche,Nuckel,Kuscheln,ins Bett legen und dann habe ich mich neben das Bett gelegt und sie gestreichelt,nicht geredet ( und auch nicht gelacht wenn sie so lustige Verrenkungen gemacht hat nur um nicht einzuschlafen:) )nur wenn sie aufgestanden ist dann habe ich in einem strengeren Ton gesagt hinlegen.
Die ersten Tage bin ich erst nach ner Stunde wenn sie geschlafen hat rausgegangen,dann wenn sie gedöst hat ,dann wenn sie wacher war und dann bin ich rausgegangen wenn sie wach war.Also immer stufenweise.Jetzt ist sie 1,5 Jahre und es klappt prima.Sowohl das Durchschlafen,als auch das Einschlafen.Geduld muss man haben und selber entspannt bleiben,keinen Zeitdruck haben.
Toi toi.
Auch eure Kinder schlafen irgendwann durch und alleine ein.
Butterblume1992
7. Dez 2018 21:47
Re: Turnen statt Schlafen
Hallo Hummi!
Also seit meine Tochter sich selbst aufziehen kann haben wir das auch jedes mal gehabt. Ich habe das so gemacht:
Also unter dem Tag zwinge ich sie zum Liegen bleiben. Klingt vielleicht wilder und härter als es tatsächlich ist ;)
Ich lege sie ins Bett und sie will natürlich auf aba ich halte sie mit meiner Hand an ihrer Hüfte und streichle sie und singe ihr vor. Sie hat sich zwar am Anfang gewährt aber sie merkte dann dass ich nicht locker ließ und schlief ein. Heute ist die fast 10 Monate alt und ich muss sie nicht mehr fest halten ;) das war vielleicht ca. 1 Monat so. Am Abend machen wir das immer komplett anders. Wir legen sie ins Bett und gehen einfach raus (beobachten natürlich am Babyphone 8-) ) und sie turnt, springt, spielt und quatscht vor sich hin - auch gerne mal ne halbe stunde - und dann irgentwann ist es still und sie legt sich hin und schläft von selbst ein.
Hast du es bei ihr mal mit einem Stofftier probiert? Meine Tochter hat manchmal!!!! eines ihrer Stofftiere beruhigt.
Bleib am Ball und lass nicht locker, sie muss lernen nicht auf deinen Arm zu schlafen.
Geduld Geduld.
Lg Butterblume
Bella8920
23. Apr 2021 14:14
Re: Turnen statt Schlafen
Hummi2018 hat geschrieben:
> Hallo,
> unsere Tochter ist jetzt 10 Monate alt geworden. Sie hat seit dem noch nie
> durch geschlafen. Im Kinderwagen ist sie auch noch nie eingeschlafen. Wir
> hatten schon von Anfang an das Problem, dass sie meist nur auf dem Arm
> eingeschlafen ist. Irgendwann hat es geklappt, dass sie, wenn wir an ihrem
> Bett saßen einschlafen konnte. Ging aber nur ca. einen Monat so. Seit einem
> Monat krabbelt sie nun, andere Babys sind dann müder. Unsere Tochter ist
> Hundemüde und reibt sich die Augen. Legen wir sie ins Bett, egal ob zum
> Mittagsschlaf oder Abends setzt sie sich und zieht sich dauernd hoch. Das
> geht dann auch ein einhalb Stunden so, wenn wir sie dann nicht hochnehmen.
> Auf dem Arm schläft sie ein.
> Dann können wir sie auch nach einer Zeit umlegen. Nachts wird sie alle paar
> Stunden wach und legen sie dann zwischen zwölf und zwei Uhr meist zu uns
> ins Bett, da sie sonst gar nicht mehr weiter schläft. Wollen sie aber auch
> nicht daran gewöhnen, irgendwann müssen wir aber auch schlafen.
> Tagsüber haben wir nur noch ein Schläfchen, weil sie ja eh nicht
> einschlafen möchte.
> Obwohl sie müde ist, turnt sie dann nur am Bettrand rum. Gehe ich weg
> schreit sie, aber einschlafen klappt nicht, egal wie lange ich warte. Ist
> sie auf dem Arm eingeschlafen, lege ich sie in ihr Bett. Jeden Tag wacht
> sie dann nach genau 40 Minuten wieder auf. Schläft dann mit gut zureden und
> allem nicht wieder ein, sondern nur auf dem Arm. Wo sie dann auch oft
> nochmal ne Stunde weiter schläft. Lege ich sie dann aber wieder um, wird
> sie sofort wach. Beim ersten einschlafen klappt das umlegen vom Arm immer,
> nach den 40 Minuten aber nicht.
> Wir haben schon so viel probiert. Hat jemand von euch die gleichen Probleme
> gehabt und kann uns Tipps für mittags und abends zum einschlafen geben,
> bzw. nächtliches aufwachen.
> Würde mich über Antworten freuen


@hummi: jetzt ist der Beitrag ja doch schon etwas älter. Konnte das „Problem“ den gelöst werden? 🙈😂
VG Bella
7 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen