HILFE, mein Partner überreizt unsere kleine Tochter

Die Sinne erwachen

Elternforum

JLM2021
21. Mai 2021 17:44
HILFE, mein Partner überreizt unsere kleine Tochter
Ich weiß nicht mehr weiter 😢

Unsere Tochter ist 17 Wochen alt.

Ich bin in Elternzeit und mein Partner geht weiterhin Vollzeit arbeiten.

Die kleine schafft es höchstens, 2 Stunden unterhalten zu werden (Fingerspiele, singen, gemeinsam brabbeln, wickeln, baden, füttern) und sobald sie rote Augen hat und ein 2. Mal gegähnt hat, lasse ich die Situation mit ihr in Ruhe ausklingen und sie jammert manches Mal in ihrem Bett oder schläft gleich ein.

Wenn mein Partner am späten Nachmittag von Arbeit kommt, möchte er auch noch Zeit mit seiner Tochter verbringen.
Ich bin aber der Meinung, er übertreibt es oft weil er sie hüpfen lässt (hält sie unter den Armen) mit ihr brabbelt... etc.

Ich sage ihm schon immer, wann sie ihre letzte Flasche hatte oder wie lange sie schon wach ist bzw. wann sie zum letzten Mal geschlafen hat, damit es nicht zuviel wird.

Aber entweder vergisst er es oder sieht es nicht so dramatisch. Jedenfalls legt er sie dann ins Bett und sie weint und schreit bis zu 1 Stunde.
Sie schläft dann tatsächlich nur der Erschöpfung ein.

Wir wohnen leider noch 4 Wochen an einer Hauptverkehrsstraße die vor allem jetzt von den blöden lauten Bikes befahren wird 😠

Unsere kleine kommt schon schwer zur Ruhe am Tag weil immer alles viel und laut ist.

Ich glaube, mein Partner fühlt sich von mir oft bevormundet aber ich bin nun einmal diejenige, die sich, aufgrund der Elternzeit, am besten auskennt.

Ich weiß, ich sollte in Ruhe mit ihm reden... Ich habe es schon so oft gesagt. Aber scheinbar denkt er "wenn sie lächelt ist doch alles in Ordnung".

Ich höre das weinen und schreien im Nebenzimmer und das "Shhh" wenn er sie beruhigen möchte. Es dauert jetzt (!) schon 41 Minuten!

Klar, dass sie ihren Papa und ihr Bett dann mit negativen Erfahrungen verknüpft.

Ich verstehe meinen Partner aber unsere Tochter ist erst 17 Wochen alt und nicht 5 Jahre 😔

Danke fürs lesen
Bluemchen_20
21. Mai 2021 19:50
Re: HILFE, mein Partner überreizt unsere kleine Tochter
Ich kann dich da gut verstehen.
Du verbringst einfach den ganzen Tag mit der Kleinen und kennst ihren Rythmus am besten.
Der Papa kennt das halt nicht so gut bzw deutet die Anzeichen für Müdigkeit anders.
Ich kenne das aus Erzählungen (ich selber bin alleinerziehend) von anderen Mamis.Der gesamte Rhythmus am Wochenende oder Urlaub ist total verschoben,weil der Partner alles durcheinander bringt.
Mir geht es auch manchmal so wenn ich bei Bekannten bin.Ich weiß einfach ganz genau dass mein Kleiner müde ist nach dem Mittagessen und seinen Schlaf braucht. Allerdings wird er dort weiter bespaßt und abgelenkt.
Ich möchte allerdings einfach dass er seinen Mittagsschlaf wie gewohnt macht, ansonsten habe ich nachmittags oder am frühen Abend Theater.
Bekomme dann auch immer zu hören,dass er noch ganz fit aussieht usw.

Als Mama weiß man einfach definitv am Besten was gut für das Kind ist.

Versuche doch deinem Partner mehr von eurem Alltag und dem Rhythmus der Kleinen zu erzählen.Vielleicht versteht er es dann besser.

Gutes gelingen!
Norisa
22. Mai 2021 01:02
Re: HILFE, mein Partner überreizt unsere kleine Tochter
Hallo,

ich hatte auch schon solche Situationen und man selbst kann da manchmal nicht mehr so viel Verständnis für den Partner aufbringen.

Erstmal ist es doch super, dass dein Partner so viel Zeit mit der Kleinen verbringen möchte. Wollen auch nicht alle Papas nach der Arbeit.

Dann schreibst du, dass du ihm sagst, wann die letzte Mahlzeit war oder wie lange sie wach ist... Das impliziert, dass er anhand dieser Information wissen muss, wann sie müde ist. Vielleicht weiß er es aber nicht. Gib ihm die Information auch noch mit. "Sie hält jetzt höchstens noch eine halbe Stunde aus, lass es langsam ausklingen und leg sie dann schlafen". Wie auch immer du es ausdrücksr, vielleicht braucht er mehr Informationen /Anleitung.

Du sagst er macht es alleine und du bist nebenan. Klar, als Mama ist man froh, wenn man dann ein bisschen Zeit für sich hat oder mal in Ruhe was erledigen kann. Aber hast du die Ruhe, wenn du mitbekommst, dass es nicht so gut klappt mit dem Schlafen? Klar, Papa will auch mal exklusiv Zeit mit der Kleinen haben, aber ist die Zeit rundum schön, wenn sie dann 40 Minuten weinen muss? Er wird auch merken, dass das nicht so toll ist.
Verbringt doch ein paar Nachmittage gemeinsam Zeit. Erkläre ihm dabei die Anzeichen von Müdigkeit oder zeig sie ihm. Familienzeit ist ja auch schön. Sei ni jg belehrend, aber hilfreich. Vielleicht wird es danach besser.

Ich drücke euch die Daumen.
Norisa
22. Mai 2021 01:02
Re: HILFE, mein Partner überreizt unsere kleine Tochter
Hallo,

ich hatte auch schon solche Situationen und man selbst kann da manchmal nicht mehr so viel Verständnis für den Partner aufbringen.

Erstmal ist es doch super, dass dein Partner so viel Zeit mit der Kleinen verbringen möchte. Wollen auch nicht alle Papas nach der Arbeit.

Dann schreibst du, dass du ihm sagst, wann die letzte Mahlzeit war oder wie lange sie wach ist... Das impliziert, dass er anhand dieser Information wissen muss, wann sie müde ist. Vielleicht weiß er es aber nicht. Gib ihm die Information auch noch mit. "Sie hält jetzt höchstens noch eine halbe Stunde aus, lass es langsam ausklingen und leg sie dann schlafen". Wie auch immer du es ausdrücksr, vielleicht braucht er mehr Informationen /Anleitung.

Du sagst er macht es alleine und du bist nebenan. Klar, als Mama ist man froh, wenn man dann ein bisschen Zeit für sich hat oder mal in Ruhe was erledigen kann. Aber hast du die Ruhe, wenn du mitbekommst, dass es nicht so gut klappt mit dem Schlafen? Klar, Papa will auch mal exklusiv Zeit mit der Kleinen haben, aber ist die Zeit rundum schön, wenn sie dann 40 Minuten weinen muss? Er wird auch merken, dass das nicht so toll ist.
Verbringt doch ein paar Nachmittage gemeinsam Zeit. Erkläre ihm dabei die Anzeichen von Müdigkeit oder zeig sie ihm. Familienzeit ist ja auch schön. Sei ni jg belehrend, aber hilfreich. Vielleicht wird es danach besser.

Ich drücke euch die Daumen.
JLM2021
22. Mai 2021 17:37
Re: HILFE, mein Partner überreizt unsere kleine Tochter
Liebe Bluemchen, liebe Norisa

Ich fühle mich zum ersten Mal verstanden.

Ja genau "das Baby sieht doch gar nicht müde aus"... Ihr habt wahrscheinlich auch die Erfahrung gemacht, dass man nicht erst auf die roten Augen warten sollte damit das einschlafen schön ist. Das begreifen viele nicht.

Ein Freund meinte heute, er verstehe nicht, weshalb Babys nicht einfach die Augen schließen und einschlafen... 😣

Das wir selten zu zweit an ihr Bett gehen, hat den Grund, dass es ihr schnell zuviel wird.
Oft braucht sie auch nur Drehgeräusch ihres Mobilés, manchmal nicht.

Ich versuche es ihm immer schonend zu erklären, aber wahrscheinlich bringe ich es immer im falschen Ton rüber. Allerdings sind wir nicht mehr 15 und 20, sondern 35 und 40. Und ich gebe ehrlich zu, dass es mich nervt weil ich es einfach jeden Tag merke.

Klar freue ich mich riesig, dass er seine Tochter so sehr liebt und viel Zeit mit ihr verbringen möchte. Wir sind 17 Jahre zusammen und er wollte nie Kinder. Deswegen ist sie vor allem mein kleines perfektes Wunder.

Liebe Norisa, er weiß, dass sie noch nicht sooopo lange durchhält und auch nicht auf den Punkt genau alle 4 Std. Milch bekommt. Er weiß es.

Jetzt hat er ein 17 Wochen altes Baby wieder so bespaßt (am Hals gepustet, auf dem Knie gewippt, "fliegen" lassen), dass sie jetzt, nach ihrer Flasche WIEDER völlig überreizt und weinerlich im Bett liegt!
Langsam reißt mein Geduldsfaden! Das muss er doch mal selber merken. Ich verpackte es denkbar freundlich aber er dreht es sich scheinbar so zurecht, dass es wie ein Vorwurf klingt. Hier geht es um unser Baby und nicht um eine Banalität.

Ich habe mal den Beruf "Erzieherin" gelernt. Da brachte man uns bei, auf "Du" - Botschaften möglichst zu verzichten weil es vorwurfsvoll klingt 😒
Benutze ich "Ich" - Botschaften, klingt es egoistisch.
Wenn er mit ihr Spaß macht und sie wendet sich ausdruckslos von ihm ab, ist sie müde und das sage ich ihm.

Liebe Bluemchen,

Du hast recht : der Elternteil, die oft oder immer beim Kind ist, weiß sehr gut, was welche Bedeutung hat und ich finde es schon unverschämt wenn andere das gewollt ignorieren! Und ich verstehe dich sehr gut zwecks dem nachfolgenden Theater.

Als Mutter möchte man nicht nur selber zur Ruhe kommen sondern wünscht dem Baby so wenig weinen wie nur möglich.

Mein Partner hat es jetzt wieder 20 Minuten probiert (die kleine ist heute sehr unausgeglichen-hab ich ihm auch gesagt).

Ende vom Lied : er macht dad Mobilé samt Vogelgezwitscher an, sie winselt vor sich her und er kommt nichtssagend an mir vorbeigelaufen und geht eine rauchen.

Jetzt sitze ich am ihrem Bett, habe dieses blöde Vogelgezwitscher ausgeschaltet. Jetzt ist nur noch das Drehgeräusch zu hören. Ich halte auch nur ihre Hand d und schreibe hier nebenbei.

Er denkt wohl, dass er weiß, wie der Hase läuft weil er 7 Geschwister hat...

Ich danke euch beiden nicht nur für eure Tipps sondern die aufbauenden Worte.😌

Bluemchen, setz dich bei Freunden und Familie durch. DU bist die Mutter, du kennst deinen Sohn besser als jeder andere. Dein Sohn wird es dir danken wenn es für ihn weniger Stress bedeutet. 💪
5 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen