5 Monate alter Sohn lässt sich nicht weglegen

Die Sinne erwachen

Elternforum

MinkyMuffy
30. Apr 2020 09:04
5 Monate alter Sohn lässt sich nicht weglegen
Hallo ihr Lieben,

ich habe bereits in den letzten Wochen sehr viel hier von anderen Mamis gelesen, um mich und mein Problem wiederzufinden, aber muss mir nun doch einmal alles von der Seele schreiben.

Ich bin seit Dezember Mami eines gesunden Sohnes (nun knapp 5 Monate alt) und gehe seit dem nur auf dem Zahnfleisch.
Begonnen hat es damit, dass er von Geburt an sehr schlecht geschlafen hat, da er das Liegen auf dem Rücken hasst (im Bettchen, auf dem Arm zum Wiegen - er hasst es und brüllt).
Nachdem unsere Hebamme uns nach 4 harten schlaflosen Wochen die Bauchlage empfohlen hat, bekamen er zumindest wieder Schlaf.

Leider änderte das nichts an dem großen Hauptproblem: er lässt sich nicht weglegen und damit meine ich wirklich gar nicht. Sobald man ihn auf eine Spielwiese, in eine Wippe oder auf die Krabbeldecke legt brüllt er wie ein Verrückter und lässt sich kaum beruhigen, außer er bekommt die Brust.
Nun ist es so, dass ich jetzt nach 5 Monate täglichem stundenlangem Tragen körperlich nicht mehr kann. Ich habe einen Bandscheibenvorfall, entzündete Schultergelenke und Bin einfach von meinen allgemeinen physischen und psychischen Kräften am Ende.
Ich verstehe einfach nicht, was ich so falsch mache, dass er auch nach dem Schlaf und Füttern gerade mal 20 Minuten zufrieden ist und ansonsten immer nur schreit, bis er wieder an der Brust saugen darf. Leider kommt erschwerend hinzu, dass er Kinderwagen, Autofahren und leider auch jegliche Bauchtragen hasst und dabei bis zum Würgen schreit. Somit sitze ich mit ihm schon seit langer Zeit zu Hause fest und weder Hebamme noch Kinderärzte wissen Rat. Es ist mein erstes Kind und ich weiß, dass man mit vielen Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen hat, aber ich sehe keine Besserung, würde sogar sagen, dass es immer schlimmer wird (und er natürlich auch immer schwerer). Der nächste Schritt ist die Schreiambulanz, wobei ich mir schon keine Hoffnung mehr mache.

Wenn jemand eine ähnliche Leidensgeschichte erlebt bzw. erlebt hat, freue ich mich über aufmunternde Worte. :-)

Liebe Grüße
Sandra und der kleine Christian (5 Mon.)
Sammydave
30. Apr 2020 09:50
Re: 5 Monate alter Sohn lässt sich nicht weglegen
Huhu :)...
Erst mal du bist eine gute Mama das du es soooo lange ausgehalten hast ☺️..
Ich habe dieses Problem nicht aber man hört es immer wieder mal.
Gib dir nicht die Schuld daran.
Es ist auch gut sich einfach mal auszukotzen....:)....
Wenn es seid der Geburt ist hast du evtl mal einen Osteopathie gedacht?...
Evtl ist bei der Geburt ja was ( ausgerengt)....
Ich würde das erst noch mal ausprobieren....
Darauf schauen oft mals Ärzte nicht und geben auch nicht viel Wert drauf... Aber sehr oft sehen sie das Baby in anderen Augen.. :)...
Ein Versuch ist es aufjedenfall wert:)....
Danch würde ich auch due Schrei ambulance nehmen.
So geht es für euch beide nicht weiter.
Ich kann mir auch vorstellen das du mittlerweile sehr genervt bist.. Und anders reagierst als sonst zum Baby.
Das ist nicht gut. Für euch beide nicht und so fahrt ihr euch beide auch noch fest.
Ich wünsche dir alles Gute viel Geduld und gute Besserung ☺️
DianaPusteblume
4. Mai 2020 12:23
Re: 5 Monate alter Sohn lässt sich nicht weglegen
Hallihallo☺.
Ich kenne das Alles sehr gut. Ich hab im Januar mein drittes Kind bekommen. Meine große Tochter,jetzt 14, war genauso. Die konnte brüllen wie eine “Irre“. Wir waren ratlos,genervt...kein Arzt wusste Rat.
Definitiv überträgt sich der eigene Stress auf das Baby. Es klirrt ja nur noch im Ohr und treibt den Puls sofort hoch. Sie hat im Kinderwagen nur auf holprigen Weg im Wald geschlafen...da bin ich Vormittag eine Stunde und Nachmittag mindestens eine Stunde spazieren gegangen,um selber zur Ruhe zu kommen...das ist bei allen drei Kindern so 😉😅. Wehe dem mich hat Jemand unterwegs angequatscht und der Kinderwagen blieb stehen...zack Augen auf und gebrüllt. Boar ich war immer mega genervt. Ich mochte auch gar kein Besuch...danach waren/sind alle drei als Baby noch aufgekratzter.
Beim ersten Kind hat man selber noch keinen Tagesrhythmus. Bei der Zweiten,jetzt 8, war es etwas einfacher. Brüllen konnte die aber auch und brachte einen auf die Palme. 😂.
Ich weiß noch,wir hatten auch Alles ausprobiert. Das Einzige,was wir jetzt auch anders machen: wir haben beim Kleinen,jetzt drei Monate, die D3 Tabletten abgesetzt und tada...er wurde ruhiger. Wir geben D3 Öl. Ansonsten schleppen wir ihn auch viel rum. Und ich stille...da wird er auch ruhiger. Nachts stille ich nur im Liegen,ohne Windelwechsel und rede kaum,nur eine kleine Lichterkette. Er schläft da auch ruhiger als die Mädels. Und ich schlafe auch gleich wieder ein. Mittagsschlaf mache ich immer mit.
War jetzt bisschen viel😌😉. Liebe Grüße.
annemgn
5. Mai 2020 09:11
Re: 5 Monate alter Sohn lässt sich nicht weglegen
Hallo meine lieben,ich kenne das Problem zu gut.
Mein sohn(geboren Januar 2020) hat auch von Anfang an nur auf uns oder im Arm geschlafen. Eingeschlafen und ablegen, undenkbar,da ging das Geschrei sofort los. Beim stillen ist er immer soooo schön eingeschlafen, aber bei Seite legen ging nicht. Wochenlang war ich ans Sofa gefesselt und zweifelte echt daran was ich tue.im liegen stillen und dann einfach zur Seite rollen ging immer gut,das merkte er nicht. Aber da hat mir jeder abgeraten,das darf nicht sein,er muss lernen ohne Brust einzuschlafen,du hast ihn schon verwöhnt,du musst ihn abnabeln..... haben die alle eine Macke?!? Ein baby mit 8 Wochen abnabeln,also da habe ich mir dann gedacht, ihr könnt mich mal alle ich mache mein Ding wie ich es für richtig und gut halte. Habe ihn dann fast nur noch im liegen gestillt und mich dann weggerollt, super geklappt. Wenn ich dann immer mal im Sitzen gestillt habe, habe ich gemerkt das er immer beim weglegen von mal zu mal länger gebraucht hat bis er brüllte. Und dann von heut auf morgen ging das ablegen super, konnte dann auf einmal ein schlagendes baby von dem einen ins andere Zimmer tragen. Ich war begeistert. Was sagt uns das???? Gedult und nicht immer auf andere hören, jedes baby braucht andere Bedürfnisse, aber alle brauchen deine Liebe und Zuneigung.
Wenn ich mal zu viel hatte vom Geschrei legte ich ihn schreiend ins babybett ging für 1 Minute ins Bad und sagte mir das ich mein baby liebe und er mich braucht und nichts mit Absicht macht. Ich konnte mich so immer wieder beruhigen und mein baby dann auch. So wie du drauf bist ist es dann auch dein Kind,meistens zumindestens 🤣
Ich hoffe ich konnte die etwas mut machen das es irgendwann klappt mit dem ablegen.

Lg Anne
Sarah0586
11. Mai 2020 09:41
Re: 5 Monate alter Sohn lässt sich nicht weglegen
Hallo Ihr Lieben,

Ich finde du machst das ganz toll!
Du gibst deinem Baby gerade was es braucht, auch wenn es für dich total anstrengend ist.

Aber du leidest und bist total entkräftet! Das tut mir leid!

Mir kam gerade der Gedanke, ob es vllt Besonderheiten während der Geburt gab?
Ggf hattet ihr eine traumatische Geburt?

Wir haben das Thema leider durch und mir und meiner Tochter ging es nicht gut.
Sie zeigte ähnliche Symptome.
Wir waren nach Schulmedizin bei einer Osteopathin, die durch die traumatische Geburt verschiedene Blockaden bei meiner Tochter feststellte und löste.
Danach ging es ihr etwas besser. Unsere seelischen Wunden konnten dadurch jedoch nicht kuriert werden und unsere Anspannung und der hohe Stresslevel (typisch nach Traumata) blieb. Also haben wir uns Hilfe von einer Therapeutin ( Emotionelle Erste Hilfe ) geholt. Das hat uns sehr gut getan. Dort konnte ich mein Trauma verarbeiten und lernen meinem Baby die nötige Sicherheit zu geben. Das geht erst, wenn man sich selbst sicher fühlt!!
Mittlerweile schläft mein Baby nicht mehr nur ausschließlich auf meinem Arm ein. Ich kann sie ablegen. Im Liegen stillen und wegrollen. Ja sie ist weiterhin ein high Need Baby, aber ich kann besser mit meinen Kräften Haushalten und das überträgt sich natürlich auch aufs Kind.

Es ist keine Schande sich an eine Schreiambulanz zu wenden!

Ich wünsche dir viel Kraft und, dass ihr schnell eine Lösung für euer Thema findet!

Ich würde mich freuen, wenn du dich hier nochmal meldest und berichtest!

Lg
MinkyMuffy
23. Jun 2020 08:31
Re: 5 Monate alter Sohn lässt sich nicht weglegen
Ihr Lieben, vielen Dank für Eure aufbauenden Antworten/Worte.
Wir gehen nun auf den 7. Monat zu und was soll ich sagen ... es will nicht besser werden. Auch der Gang in die Schreiambulanz hat wenig geholfen. Dort wurde uns im ersten Termin viel zugehört, aber letztendlich hieß es nur, dass unser Baby eben motorisch "faul" ist und seine Sicht beim Getragenwerden einfach schöner sei als liegend/sitzend auf dem Boden.
Auch das Schlafen ist ein riesiges Problem. Er schläft eben Ausschließlich während des Stillens AUF mir ein (seitlich liegend stillen und wegrollen klappt bei ihm schon seit seiner Geburt leider nicht) und muss dann irgendwie abgehoben und weggelegt werden. woran es meistens scheitert und ich letztendlich dann nachts so mit ihm liegen bleibe (wahnsinnig unbequem und schmerzhaft auf Dauer), um wenigstens ein wenig Schlaf zu bekommen.

Ich dachte, das legt sich nach den ersten 6-8 Wochen, aber leider war das nicht der Fall und natürlich bin ich von dieser ganzen Situation seit Monaten genervt. Kaum will ich mal aufs Klo gehen und setze ihn ab brüllt er schon alles zusammen. Sobald man ihn Generell von sich wegnimmt geht das Theater schon los. Und er hat mittlerweile über 9kg auf der Waage, sodass für mich das tägliche Tragen von mind. 8 Stunden (während mein Partner arbeitet) langsam an meine körperlichen Grenzen bringt. Aber auch das war für die Schreiambulanz kein Problem, schließlich sei ich ja noch jung und mein Rücken und Schultern verkraften dass. Und dennoch müsse ich damit aufhören, damit sich das Kind entwickeln kann?! Tja, wenn das so einfach ginge, wäre das schön. Leider kommt erschwerend hinzu, dass er sich auch nicht von meiner Mutter (die er jeden Tag sieht) oder Schwiegermutter tragen lässt :shock: sobald sie ihn hochheben flippt er komplett aus ... ich verstehe das alles nicht :-/
Jassi_88
21. Sep 2020 17:26
Re: 5 Monate alter Sohn lässt sich nicht weglegen
Hallo Sandra,

wie geht es euch mittlerweile? Bin zufälligerweise auf deinen Beitrag gestoßen und dieser hat mich an meinen Sohn in den ersten 8 Wochen und teilweise jetzt noch erinnert. Ich bin seit April diesen Jahres Mama und mein Sohn hat sich am Anfang auch überhaupt nicht ablegen lassen, hat als Neugeborener auch nicht viel geschlafen und war nur beim rumtragen ruhig, auf dem Wickeltisch war eine komplette Katastrophe, nur geschrien. Ich habe am Anfang gestillt. Leider hat er einen Reflux und so ist ihm die Muttermilch auch ständig hochgekommen, was ihn sehr gequält hat. Ich habe auch durch das abpumpen gemerkt, dass es je nach Tageszeit einfach zu wenig Milch war und habe dann abgestillt und Anti Reflux Nahrung gegeben. Siehe da, ich hatte auf ein mal ein sattes, zufriedenes Baby. Was auch noch geholfen hat (und immernoch hilft) um in den Schlaf zu kommen ist der Myhummy mit Mutterleibsgeräuschen, kann ich wirklich nur empfehlen!! Kinderwagen ist nach wie vor immernoch ein Thema, geht nicht lange gut, dann will er raus. Tragetuch war am Anfang gut, mittlerweile fühlt er sich zu eingeengt. Am Liebsten ist ihm auch rumtragen, aber da er mittlerweile 10kg hat ist das auch nicht so einfach wie du ja geschrieben hast.... Alleine zum spielen auf die Decke legen geht auch nicht wirklich gut, nur wenn ich dabei bin. Ich habe mich mittlerweile abgefunden damit, dass er einfach extrem viel Aufmerksamkeit und Zuwendung braucht, auch wenn das echt sehr anstrengend ist. Ich fühle also mit dir. Meine Hebamme hatte mir am Anfang noch einen Schlaftherapeuten empfohlen, was aber mittlerweile kein Thema mehr für uns ist, da er nachts durchschläft und 3-4 mal am Tag noch 45 Minuten schläft. Würde mich über eine Antwort sehr freuen wie es dir aktuell geht. Liebe Grüße Jasmin und Leon
WaschbaerKiba
18. Apr 2021 22:58
Re: 5 Monate alter Sohn lässt sich nicht weglegen
Du bist eine echt tolle Mama, habe so was ähnliches schon mal gelesen wo osteopath helfen konnte da wussten Hebammen und Ärzte auch nicht weiter. Vlt hat dein baby irgendwo was verklemmt was schmerzt wenn es auf dem Rücken liegt. Ich wünsche dir und deinem Sohn alles gute und hoffe das es sich bald bessern wird.
8 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen