Fleisch- und Fischmenge bei 13 Monate alten Kindern sowie Abendbrei

Expertenrat zum Beikost-Start: Speiseplan, erstes Löffelchen, Trinken und vieles mehr!

Expertenforum

rosarot31
21. Sep 2021 14:08
Fleisch- und Fischmenge bei 13 Monate alten Kindern sowie Abendbrei
Hallo liebes Hipp-Team,

meine Zwillingsmädchen werden in ein paar Tagen 13 Monate alt. Beim Essen gehen wir immer mehr in Richtung Familienessen über und da hätte ich eine Frage. Ich bin selbst Vegetarierin und koche daher weder mit Fleisch noch mit Fisch. Den kleinen mische deshalb aktuell 3 mal in der Woche jeweils ca. 30 Gramm gekochtes Rindfleisch unters Essen und einmal pro Woche ca. 30 Gramm Lachs. Reicht diese Menge an Fleisch und Fisch in der Woche oder sollte es pro Portion etwas mehr sein?

Dann hätte ich noch eine Frage bezüglich Abendbrei. Meine Mädchen bekommen abends etwas Brot mit Butter und gleichzeitig auch etwas Milch-Getreide-Brei. Ich habe auch schon probiert, ihnen nur etwas Brot zu geben und Milch dazu aus der Flasche bzw. aus dem Becher anzubieten. Die Milch wird dann aber von beiden verschmäht. Ebenfalls habe ich es probiert, ihnen in Milch eingeweichte brotstücke anzubieten. Das klappt aber auch nur bedingt und da ich dann immer das Gefühl habe dass sie zu wenig bekommen, bin ich eben jetzt wieder bei der Variante mit Brot und Milch-Getreide-Brei. Haben Sie hier einen Tipp, wie wir langsam aber sicher vom Abendbrei wegkommen hin zu Brot und Milch und die Mädels trotzdem genug bekommen?

Ich freue mich auf Ihre Antwort und bedanke mich dafür schon im Voraus.:)

Viele Grüße

rosarot31
HiPP-Elternservice
22. Sep 2021 09:40
Re: Fleisch- und Fischmenge bei 13 Monate alten Kindern sowie Abendbrei
Liebe „rosarot31“,

schön, dass Sie sich an uns wenden.

Das richtige Maß für die Ein- bis Dreijährigen ist zwei- bis dreimal pro Woche eine kleine Menge Fleisch oder Wurst. Umgerechnet sind das 30 bis 35 Gramm an diesen Tagen. Einmal in der Woche kann es Fisch geben – Sie machen also alles richtig!

Gerne können Sie weiterhin die Kombination aus Milchbrei und Brotstückchen reichen. Das ist ein schöner Übergang zur Familienkost. Mit der Zeit kann es automatisch immer mehr Richtung Brot gehen und die Breimenge wird kleiner. Lassen Sie sich ruhig Zeit – Ihre Mädchen sind damit gut versorgt und meist ergibt es sich von ganz allein.

Die Milch können Sie dann – wie Sie es schon probiert haben – aus dem Becher reichen. Etwas Obstmus darin macht sie oft interessanter.

Im zweiten Lebensjahr werden etwa 300ml/g Milch und Milchprodukte empfohlen - am besten auf zwei-drei Mahlzeiten am Tag verteilt. Dazu zählen die Trinkmilch, Käse, Joghurt, Müesli, Milchreis, Pürees mit Milch etc. Am besten ist immer ein Mix an verschiedenen Milchprodukten.

Viel Freude bei den Familienessen und alles Liebe!

Herzliche Grüße
Ihre HiPP Expertin
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen