Beikost Frühchen

Expertenrat zum Beikost-Start: Speiseplan, erstes Löffelchen, Trinken und vieles mehr!

Expertenforum

Karin 2
7. Mai 2021 14:41
Beikost Frühchen
Hallo liebes Hipp Team,

Ich bin neu hier :)
Meine Tochter ist am 19.11.2020 geboren.
Sie kam in der 37+2 Woche mit 1560 Gramm und 45 cm Länge zur Welt.
Sämtliche Untersuchungen habe ergeben dass ihr geringes Geburtsgewicht aller Wahrscheinlichkeit aufgrund meiner zu kleinen Plazenta zurück zuführen ist.

Paula hat von Anfang an Flaschennahrung bekommen, erst mit spezieller Nahrung und mittlerweile bekommt sie die PRE Nahrung.
Das Schoppen geben war immer eine sehr zähe Angelegenheit.

Wir haben vor ca 5 Wochen nach anraten vom Kinderarzt mit der Beikost begonnen.
Angefangen hat es super doch mittlerweile ist sie zwischen 90-120 Gramm Mittags.
Nach dem Essen schläft sie gleich ein.
Wir geben ihr abwechselnd Gemüse/ Getreide und dreimal die Woche Gemüse/Fleisch.
Morgens bekommt sie seit über einer Woche Schmelzflockenbrei mit obstmust, angerührt mit der Pre Nahrung,den isst sie meistens gerne bis zu 140 gr. Im Anschluss bekommt sie keinen Schoppen mehr.

Wir sind uns sehr unsicher warum sie den Mittagsbrei zur Zeit so verschmäht?
Sie schläft sehr viel zur Zeit.
Ihre Verdauung funktioniert super,hat keine Blähungen etc vom Essen.

Tagesplan ist wie folgt:
6.30 Uhr 140 Gramm Schmelzflockenbrei mit Obst
10.00 Uhr 135 ml Pre Nahrung
13.00 Uhr Mittagsbrei
16.00 Uhr 135 ml Pre Nahrung
19.oo Uhr 135 ml Pre Nahrung

Sie schläft nach dem morgenbrei 1-2 Stunden.
Die letzten Tage ist sie viel am Schlafen, sobald sie wach ist, ist sie gut drauf,zappelt immer mit dem Beinen ist aufmerksam macht viel etc.

Wir haben aufgrund ihrem geringen Gewicht Angst dass es mit dem Brei zu früh war.
Sie ist knapp 61 cm groß und wiegt ca 4700 Gramm.

Würden sie nach den Brei Mahlzeiten doch noch zusätzlich einen Schoppen geben?

Paula sollte an Gewicht zulegen so auch die Aussage aus der Uniklinik nach der letzten Untersuchung ,am besten zügig die Mahlzeiten auf Brei umstellen haben sie uns geraten.
Wenn es aber so läuft wie bisher möchten wir nichts überstürzen.

Ich bereite den Brei selbst zu
Karotte, Süßkartoffel ist der Gemüse Brei
Süßkartoffel, Kürbis und Reisflocken ist der Gemüse Getreide Brei.
Fleischeinlage machen wir mittlerweile aus dem Glas da sie das eigene iwie nicht mag.

Zwischendurch gebe ich immer Mal wieder bissl obstmus welches sie größtenteils ganz gut mag.

Haben sie uns einen Tipp wie wir Paula an den Mittagsbrei wieder besser gewöhnen können?
Andere Gemüsesorten etc?

Hat zufällig noch wer hier die gleichen Erfahrungen?

Vielen Dank im voraus!!!

Liebe Grüße :)
HiPP-Elternservice
10. Mai 2021 09:11
Re: Beikost Frühchen
Liebe „Karin 2“,

herzlich willkommen im HiPP-Forum und schön, dass Sie bei uns nachfragen.

Es war genau richtig, den Beikoststart mit dem Kinderarzt zu besprechen. Er kennt Ihre Kleine und kann Ihre Entwicklung einschätzen. Er gibt dann grünes Licht, wann mit den Breien begonnen werden kann.

Es läuft doch prima – Paula isst schon zwei Breimahlzeiten. Dass der Appetit schwanken kann und die Portionen auch nach anfänglich gutem Start mal kleiner ausfallen ist ganz normal. Auch ist Ihre Kleine ein zierliches Mädchen, da reichen ihr vielleicht die kleineren Portionen, um sich zu sättigen.

Verlassen Sie sich auf das Hungergefühl Ihrer Kleinen. Paula weiß am besten wie viel sie braucht.
Lassen Sie sich von „sie soll zunehmen“ nicht verunsichern – ja, das ist schwierig, aber die Kleinen spüren schnell den inneren Druck, dass es doch klappen muss. Lösen Sie sich davon - Sie und Paula machen das ganz prima!

Manchmal steckt hinter dem vielen Schlafen ein Wachstums-/ Entwicklungsschub? Das spielt sich dann schnell wieder ein. Vielleicht ist Paula aber dadurch am Mittag schon zu müde zum Löffeln. Spielen Sie ruhig mit den Zeiten und schieben Sie das Mittagsmenü mal etwas nach vorne.

Geben Sie Ihrer Tochter gerne auch ein eigenes Löffelchen in die Hand – das kann das Interesse am Brei wecken. Das mag mühselig sein und viel Geduld erfordern, aber es ist oft mit Erfolg gekrönt, wenn Kinder etwas allein ausprobieren dürfen.

Nach dem Mittagsbrei brauchen Sie keine Milch mehr anbieten, Paula scheint satt zu sein, sonst würde sie nicht so lange bis zur nächsten Mahlzeit durchhalten.

Gerne dürfen Sie auch andere Gemüsesorten (Kürbis, Pastinake,…) ausprobieren – Abwechslung ist immer gut und wird Paula sicher schmecken.

Ein Wort noch zu den Menüs: die allgemeine Empfehlung lautet 5mal die Woche Fleisch, einmal Fisch und einmal ein vegetarisches Essen anzubieten. So wird Ihr Baby gut mit Eisen und Zink bzw. Jod und essentiellen Fettsäuren versorgt.

Wenn Sie Paula weniger oft Fleisch geben, aber dennoch gut mit Eisen versorgen möchten, dann sollten Sie ein vegetarisches Menü reichen. Dafür eignen sich unsere HiPP Bio Getreidebreie in der grünen Packung ( https://shop.hipp.de/beikost/produkte/m ... breie.html ) ideal.

Die Getreideflocken geben Sie direkt unter das warme Gemüse – diese müssen Sie vorher nicht mit Wasser anrühren oder quellen lassen. Beim Getreide können Sie auch einfach mal selbst hin und her spielen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Hier finden Sie leckere Rezeptideen für ein vegetarisches Menü zur Inspiration: https://www.hipp.de/beikost/ratgeber/hi ... uer-babys/

Ein Rezeptvorschlag mit HiPP Produkten lautet:

150 g Gemüsegläschen (am besten mit Kartoffel oder Reis)
10 g Getreide (am besten HiPP 5-Korn, HiPP 100% Hafer)
30 ml Fruchtsaft (bei zu fester Konsistenz gerne noch Wasser hinzufügen)*
1 TL Rapsöl
* oder 30 ml Wasser plus Obst zum Nachtisch

Ich wünsche Ihnen und Paula alles Liebe und eine schöne Woche!

Herzliche Grüße
Ihre HiPP Expertin
2 Beiträge • Seite 1 von 1
Viele Vorteile & Geschenke
Neu registrieren

Suche

HiPP auf Instagram

Jetzt folgen und keine Neuheiten und Aktionen mehr verpassen!

Zum Account

Foto-Wettbewerb

Gewinnen Sie mit Ihrem kleinen Liebling tolle Preise. Wir freuen uns auf Ihre Bilder!

Jetzt mitmachen

Gewinnspiel HiPPiS

Mitmachen & mit etwas Glück eins von 10 HiPPiS Paketen gewinnen.

Jetzt mitspielen

Beikost-Starterpakete

von HiPP für Sie und Ihren kleinen Liebling zusammengestellt.

Zu den Paketen